Die Ausbildung des TGM umfasst vier Schwerpunkte und richtet sich nach den göttlichen Prinzipien für ein ewigkeitsorientiertes Leben.

“Der Herr beruft starke, dienstbereite und opferwillige junge Männer und Frauen, die bereit sind, an vorderster Front zu stehen. Nachdem sie sich kurze Zeit auf einer Schule ausbilden ließen, werden sie vorbereitet hinausgehen, um der Welt die Botschaft zu bringen.”

(Im Dienst für Christus, S.81)

1) Jüngerschaft & Identität

Den Willen Gottes für mein Leben verstehen. Gewinnbringend die Bibel lesen. Prinzipien für ein zufriedenes und glückliches Leben erkennen. Zwischenmenschliche Beziehungen im Sinne Gottes gestalten. Lebensziele entwickeln. Diese und andere Themen sollen dir helfen, als Persönlichkeit zu reifen und in der Nachfolge Jesu zu wachsen.

2) Bibelstudium & Evangelisation

„Jesus auf die Finger schauen“, wie er den Menschen von der Liebe seines Vaters berichtete und die Prinzipien des Himmelreichs verdeutlichte. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Wie gestalte ich eine Bibelstunde? Wie kann ich Jesus bezeugen? Wie gestalte ich ein Seminar? Den Teilnehmern bietet sich die Gelegenheit, das Gelernte praktisch auszuprobieren.

“Der Herr ruft nach unseren Jugendlichen, die sich rasch an unseren Schulen zum Dienst ausbilden lassen. An den verschiedensten Orten außerhalb der Städte sollen dazu Schulen gegründet werden, in denen unsere Jugendlichen eine Ausbildung zur evangelistischen Arbeit und zur medizinischen Missionsarbeit erhalten.”

(GCB, June 3, 1909 par. 13)

3) Gesundheitsmission

Gott hat dem Menschen eine Gebrauchsanleitung für die Seele und den Körper mitgegeben. In diesem Bereich des Unterrichts sollen die wichtigsten Faktoren für die Gesundheit aufgezeigt werden. Im Falle von Krankheit hat Gott auch natürliche Heilmethoden vorgesehen, die die Bemühungen der traditionellen Medizin ergänzen sollen.
Jesus verbrachte während der dreieinhalb Jahre seines öffentlichen Wirkens mehr Zeit für das Heilen als für das Predigen. Indem er sich um die Anliegen der Menschen kümmerte und ihnen Heilung brachte, gewann er ihr Vertrauen. Somit wird die Gesundheitsarbeit zum „rechten Arm“ der Botschaft.

“Wir haben eine Zeit erreicht, in der jedes Gemeindeglied dem medizinisch-missionarischen Werk nachgehen sollte.”

(E.G. White – 7T 62)

4) Praktische Arbeit - Work-Study-Konzept

Gott hat den Menschen Hände gegeben, die nicht nur zum Halten eines Kugelschreibers gedacht sind, sondern auch für weitere praktische Arbeit eingesetzt werden sollen. Praktische Arbeit ist eine der Zutaten für eine ausgeglichene Persönlichkeit, die mit beiden Beinen auf dem Boden steht. Lehrer und Teilnehmer sind als Ausgleich zum Unterricht und Studium gemeinsam im Garten, im Haushalt, in der Gästebetreuung sowie in der Sanitariumsarbeit tätig.

„Wahre Erziehung bedeutet Ausbildung zur Mission. Jeder Sohn und jede Tochter Gottes ist aufgerufen, ein Missionar zu sein. Wir sind zum Dienst für Gott und unsere Mitmenschen berufen. Die Vorbereitung auf diesen Dienst sollte das Ziel unserer Erziehung sein.“

(Ministry of Healing, S. 395)